Historie
Copyrigth Möhring-Chor Alt Ruppin
Der Möhring-Chor Alt Ruppin e.V. wurde 1873 als Männergesangverein Alt Ruppin gegründet. Zu Ehren des großen Komponisten und "Klassiker des Männerchors", Ferdinand Möhring, beschloß der Gesangsverein sich ab 1904 "Möhring-Chor Alt Ruppin" zu nennen. Hat doch der Musikdirektor Möhring fast 30 Jahre lang von 1845 bis 1874 dem gesamten Musikleben der damals stillen Kreisstadt Neuruppin das Gepräge gegeben. Der Möhring-Chor sang sich in die Herzen der Konzertbesucher. Nach den Wirren der beiden Weltkriege kam es 1953 zur Neugründung des Männergesangsverein "Möhring-Chor". Seit dieser Zeit haben solche Dirigenten wie der Musikdirektor Mesenberg, der Uhrmachermeister  Karl- Heinz Wollina,  Fontane-Preisträger  Hans Peter Schurz, Direktor der Musikschule Peter Brüssow und jetzt seit dem 4.10.1993 Musiklehrer Armin Jungbluth das Bild des Chores gestaltet. Der weit über die Grenzen des Kreises Ostprignitz - Ruppin bekannte Männerchor erhielt für sein Wirken in der Region am 30.12.1997 den von der Stadt Neuruppin verliehenen Fontane Förderpreis für Kunst und Kultur. Beim internationalen Chorwettbewerb am 08.04.1998 in Riva del Garda ( Italien ) erreichte er  ein Bronzediplom. Am 16.05.1998 wurde der Chor mit der ZELTER - Plakette des Bundespräsidenten in Potsdam geehrt.